Gründung am 14.6.2008

Erstmalig gibt es in Deutschland eine "Gesellschaft für Archäoastronomie", die es sich zur Aufgabe gestellt hat, ein Forum zur wissenschaftlichen Arbeit auf dem Gebiet der Arrchäoastronomie (und Ethnoastronomie) sowie damit zusammenhängender Fachbereiche zu bieten.

Die Organsiation wurde am 14.6.2008 in Berlin, Museum für Ur- und Frühgeschichte, Charlottenburg gegründet. In den kommenden Monaten werden sukzessive Inhalte auf der Webseite der Gesellschaft präsentiert werden. Bitte haben Sie noch ein wenig Geduld und schauen Sie von Zeit zu Zeit bei uns vorbei, um zu sehen, was sich Neues getan hat.

Ihr Webmaster und Ansprechpartner
Dr. Michael A. Rappenglück M.A.

Unsere Ziele:

  • Die interdisziplinäre, wissenschaftlichen Forschung in der Archäoastronomie und Ethnoastronomie, sowie damit verbundener Fachgebiete fördern.

  • Fach- und amateurwissenschaftlich interessierte Mitglieder in wissenschaftlich fundierten Projekten unterstützen.

  • Fachwissenschaftliche örtliche, regionale, nationale und internationale Treffen und Konferenzen zur Thematik mit dem Angebot öffentlicher Vorträge organisieren sowie die Vorträge, Kurse, Seminare im Rahmen populärer Projekte durcjführen.

  • Forschungsergebnissen in wissenschaftlichen Organen und unter angemessen populärer Didaktik in der Öffentlichkeit darstellen.

  • Archäoastronomische Kulturdenkmäler in Deutschland im Sinne der Heimatpflege erfassen und bewahren.

Vorstand der Gesellschaft 2011-2014

1. Vorsitzender:

Dr. Michael A. Rappenglück MA

Bahnhofstr. 1, 82205 Gilching, Tel. 08105-377600, Fax 08105-377602, eMail: mr@infis.org

2. Vorsitzender:

Dr. Georg Zotti

Favoritenstraße 9-11 / E186, Wien A-1040, Österreich, Tel. +43 (1) 55801-18642, Fax +43 (1) 58801-18698, eMail: gzotti@cg.tuwien.at

Schriftführer:

Dr. Burkhard Steinrücken, Westfälische Volkssternwarte und Planetarium Recklinghausen, Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen, Tel. und Fax: (02361) 23134, eMail: steinruecken@sternwarte-recklinghausen.de

Bahnhofstr. 1
D-82205 Gilching

Telefon: 08105-377600, 08105-377601
Fax: 08105-377602
Email: mr@infis.org

Die Gründungsversammlung am 14.6.2008, Berlin



Ralf Koneckis: "Den geraden Blick gewinnen"

Der Blick zum Boden wäre für ihn tödlich; der Blick zum Himmel ebenfalls. Nur mit "dem geraden Blich" nach vorne kann er Gleichgewicht halten und schafft sein Überleben. Die Rede ist vom Seiltänzer. Was für ihn selbstverständlich ist, muß die deutsche Wissenschaft noch lernen, nämlich zwei völlig unterschiedliche Blickrichtungen unter Fach zu bringen. Mit der Gründung der "Gesellschaft für Archäoastronomie" in Berlin ist sie allerdings auf gutem Wege. Seit hundert Jahren sind deutsche Archäologen und Astronomen sich meistens aus dem Weg gegangen oder stritten sich heftigst, wenn es um die astrale Deutung von Sakralbauten oder Funden ging. Ausnahmen bestätigten die Regel. Der Wirbel um die "Himmelsscheibe von Nebra" brachte nun eine allgemeine Wende. Zum ersten Mal gab es bereits 2002 mit dem Duo Schlosser (Astronomie) und Meiler (Archäologie) eine offizielle Zusammenarbeit in archäoastronomischen Fragen. Immerhin ist der Blick zum Boden 180 weit von dem zum Himmel entfernt, eine gemeinsame Blickrichtung schon aufgrund geometrischer Gründe äußerst schwierig. Aber sie ist geglückt. Und: Gemeinsame Früchte gibt es bereits zu bestaunen: Der Band 40 der "Acta Praehistorica et Archaeologica" des Berliner Museums für Vor- und Frühgeschichte, Staatliche Museen zu Berlin -Preußischer Kulturbesitz, ist eben erschienen. Er enthält im Wesentlichen die Beiträge aus der im vergangenen Jahr von Schmidt-Kaler (Astronomie) und Menghin (Archäologie) gemeinsam initiierten Tagung "Astronomische Orientierung und Kalender in der Vorgeschichte". Die Beiträge dürften eine wesentliche Bereicherung für die archäoastronomische Forschung in Deutschland sein. Für die diesjährige Tagung vom 24.-26. Oktober in Berlin haben sich schon Wissenschaftler aus Russland, Kroatien, Serbien, Italien und natürlich auch aus Deutschland angemeldet

Bildergalerie | Andere Webseiten | Wer sind wir? | Satzung "Gesellschaft für Archäoastronomie" | Wie werden Sie Mitglied? | Gästebuch | Copyrightvermerk | Seitenzugriffe | Impressum